Regenwassernutzung

Grundwissen Regenwassernutzung

Die Einsparung von Trinkwasser ist aus ökologischen und wirtschaftlichen Gründen eine notwendige und sinnvolle Maßnahme. In den mitteleuropäischen Regionen herrscht zwar in der Regel kein Wassermangel, aber die Versorgung der Bevölkerung mit qualitativ hochwertigem Wasser bereitet zunehmend Schwierigkeiten.


Wer den Gebrauch von Trinkwasser untersucht, stellt fest, dass Trinkwasser oft für Zwecke verwendet wird, für die es eigentlich zu schade ist. So verbraucht ein sparsamer Haushalt 95 l pro Person und Tag. Davon können noch einmal rund 40 % durch die Regenwassernutzung eingespart werden.

Flossmann & Grünbeck Regenwassernutzung

Vorteile der Regenwassernutzung

Für Endverbraucher:

  • Reduzierung des Waschmittelverbrauches um über 50 %
  • kein Verkalken der Waschmaschine, keine Zusätze zur Kalkreduzierung notwendig
  • das ionenarme Regenwasser verringert das Auftreten von Urinstein an WCs
  • das weiche Regenwasser bietet ein optimales Bewässerungsmedium für Pflanzen
  • Einsparung von teuren Trinkwasser- und evtl. Abwassergebühren

Für Gemeinden:

  • geringere Ausgaben im Hochwasserschutz / Hochwasservermeidung
  • geringere Kosten im Kanalbau, bei der Kanalsanierung und im Kläranlagenbetrieb
  • geringere Erschließungskosten bei Neubaugebieten
  • Sicherung des Grundwasservorrates

Bezüglich der Umsetzbarkeit und Planung bis hin zur Ausführung in Ihrem Objekt beraten wir Sie gerne!

Flossmann-Grünbeck-GmbH